So kannst Du im Tierschutz helfen

Du möchtest Dich aktiv für den Tierschutz engagieren? Das ist klasse! In diesem Bereich wird jede Hilfe benötigt, es gibt immer viel zu tun, und die Tiere sind darauf angewiesen, dass sich ehrenamtliche Helfer engagieren.

Wenn du aber noch nicht weißt, wie und wo Du helfen möchtest, hier einige Überlegungen, an denen Du Dich bei Deiner Suche orientieren kannst.

Natürlich ist die naheliegendste „Tierschutz-Tat“, ein Tier aus dem Tierheim oder von einer Tierschutzorganisation bei sich aufzunehmen. Vielleicht hast Du das aber längst getan, oder Deine Lebensumstände erlauben es nicht, einem Tier voll gerecht zu werden. Dann kannst Du natürlich auch anders helfen.

Du solltest Dich zunächst entscheiden, ob Du mit Geld oder Zeit helfen möchtest. Beides geht natürlich auch. Und lässt sich zum Beispiel gut mit der Patenschaft für ein Tier im Tierheim vor Ort kombinieren. ☺

Wenn Du den Tierschutz finanziell unterstützen möchtest, hast Du eine fast unbegrenzte Auswahl an Begünstigten. Denn Geld fehlt im Tierschutz fast überall. Am besten suchst Du Dir Projekte oder Organisationen aus, deren Ziele Du teilst. Vielleicht hast Du ein besonders großes Herz für Katzen, dann such doch etwas in diese Richtung. Viele Katzenschutzvereine kümmern sich um die wichtigsten Belange der Samtpfoten. Oder ist es Dir ein wichtiges Anliegen, dass Menschen mit wenig Geld ihre Tiere behalten können? Dann kannst du zum Beispiel Tiertafeln finanziell unterstützen. Du siehst: Es gibt so viele Vereine, die auf die verschiedensten Arten mit den verschiedensten Zielen helfen. Du hast hier wirklich die Qual der Wahl. Wichtig ist nur, dass die Organisation, die du unterstützt, seriös ist. Das erkennst Du zum Beispiel daran, wie transparent der Arbeit dargestellt wird. Informiert der Verein gründlich darüber, wofür er Dein Geld einsetzen würde? Gibt es Berichte über verschiedene Projekte? Tierheime und Tierschutzorganisationen werden Dir bestimmt auch auf Nachfrage mehr erzählen. Höre auf Dein Gefühl!

Wenn Du etwas Zeit für den Tierschutz erübrigen kannst, ist das ebenfalls toll. Vielen Vereinen fehlt es an zupackenden Händen, die dauerhaft bei der vielen Arbeit helfen. Hier sind die Möglichkeiten ebenfalls groß, aber Du möchtest Dich vermutlich in deiner Nähe engagieren, daher ist die Auswahl dann schon etwas begrenzter. Von der ganz praktischen Hilfe im örtlichen Tierheim, die vom Gassigänger, über Katzenstreichler bis hin zu zupackenden Händen bei der Reinigung der Boxen reicht, kannst Du aber auch zum Beispiel einen Verein unterstützen, der sich in Deiner Stadt dafür einsetzt, dass freilebende Katzen kastriert werden, um das Katzenelend zu bekämpfen.

Häufig fehlt es auch an Menschen, die Zeit und die notwendigen Kenntnisse haben, Arbeiten an der Vereinshomepage zu erledigen. Dazu kann es auch gehören, Vermittlungstiere bei shelta.net einzustellen.

Oder Du bietest der Tiertafel Deine Arbeitskraft an. Dann könntest Du vielleicht beim Abholen der Spenden helfen oder bei der Ausgabe an die Kunden.

In vielen Vereinen werden auch Helfer benötigt, die Veranstaltungen, Feste, Spenden-Events oder ähnliches organisieren können. Auch die Sponsorensuche ist ein wichtiges Element für die Vereine, sicher wird Deine Hilfe hier ebenfalls gerne entgegengenommen.
Denkbar wäre aber zum Beispiel auch, während Deiner Urlaubsreise bei einem Verein, der den Tieren in deinem Urlaubsland hilft, mitanzupacken oder bei der Rückreise nach Deutschland eine Flugpatenschaft für ein Tier zu übernehmen.

Du siehst, es gibt unzählige Möglichkeiten für Dich zu helfen. Es muss nicht immer viel sein. Mit ein bisschen Zeit oder ein bisschen Geld kannst auch Du bestimmt vielen Tieren helfen. Trau Dich einfach, zu recherchieren und Kontakt zum Tierschutz aufzunehmen. Dabei lernst Du bestimmt ganz tolle Menschen kennen, die alle die Liebe zum Tier verbindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.