Notfalltier des Monats: Caruso, der aktiv verschmuste Vierbeiner

Hund Caruso im Wald

Er wartet, wartet und wartet nun schon so lange auf ein Zuhause, auf Menschen die ihn nicht mehr weggeben und auf ein Leben, das er in vollen Zügen genießen kann.

Caruso, der wunderhübsche Rüde stand sogar kurz vor der Einschläferung. Zum Glück wurde er von der Tierschutzorganisation Aktiv für Hunde in Not aufgenommen. Dort wird der Vierbeiner resozialisiert und es wird mit ihm viel gearbeitet, damit Caruso eine Chance auf ein neues Leben bekommt.

Was macht Caruso aus?

Er ist ein aufgeweckter und überaus freundlicher Hund. Die Grundkommandos beherrscht er ganz toll, er ist stubenrein und Futterneid kennt er nicht. Seine Freude bei der Begrüßung ist allerdings noch etwas stürmisch. Auch beim Gassigehen sollte er auf jeden Fall an der Schleppleine bleiben, da er einen ausgeprägten Jagdtrieb hat. Andere Hunde jedoch interessieren ihn gar nicht, denn Buddeln ist viel wichtiger.

Bei Frauen geht Carusos Herz auf. Bei Männern ist er anfänglich etwas zurückhaltend. Doch hat er Vertrauen gefasst, dann ist alles gut.

Ein verschmuster aber auch aktiver Hund, das ist Caruso. Entsprechend sucht er auch einen Menschen, der zu ihm passt. Ein weiterer Hund sollte nicht im neuen Zuhause auf ihn warten. Aber eine Bezugsperson, die auf Carusos Bedürfnisse eingeht und ihm einfach zeigt, dass das Leben an der Seite seines Menschen schön sein kann.

Eine süße Eigenart hat Caruso, wenn es sich ganz toll freut: Er dreht sich im Kreis und hält eine Pfote hoch. Passt dieser tolle Hund in Dein Leben? Finde es heraus und lerne Caruso kennen.

Weiteres zu shelta-Hund Caruso:

  • Alter: 8 Jahre, 7 Monate.
  • Caruso befindet sich auf einer Pflegestelle in 37308 Heilbad Heiligenstadt.
  • shelta-Profil Caruso

3 Gedanken zu “Notfalltier des Monats: Caruso, der aktiv verschmuste Vierbeiner

  1. Hallo, Caruso gefällt mir. Ich Hab nur eine Frage: Dehnt sich sein Jagdtrieb auch auf Katzen aus? Hier wohnt nämlich schon ein kleiner,12jäjriger Kater.
    Freundliche Grüße
    Marlies Wissing

  2. Pingback: Tier der Woche – Nordhessen-Journal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.