Notfalltiere des Monats: Katzenbrüder mit Sehbehinderung – Happy und Hippo

shelta Notfalltier: Kater Hippo schmust gerne.

shelta Notfalltier: Kater Hippo schmust gerne.

Happy und Hippo sind – wie auch ihre Namen – einfach unzertrennlich. Die beiden Katzenbrüder lieben sich innig und sind immer zusammen. Das sollte auch so bleiben. Deswegen sucht das super verschmuste Geschwisterpaar ein Zuhause, in dem sich beide  Tiere wohlfühlen können und so akzeptiert werden wie sie sind. Sie sind sehr freundlich und ruhig, können aber beim Spielen auch richtig Gas geben. Die beiden Jungs sind einfach nur lieb und haben eine ebenso aktive und liebevolle Familie verdient.

Zwei Katzenbrüder: Sanft und verspielt

Auf ihrer Pflegestelle haben sich die beiden schnell eingelebt und verstehen sich auch mit den anderen Katzen im Hausprächtig. Menschen gegenüber sind die Katzenbrüder zutraulich und freundlich. Alle werden voller Hingabe mit Küsschen begrüßt. Untereinander kann es zwischen Happy und Hippo, wie bei allen anderen Geschwistern auch, schon mal ziemlich zur Sache gehen. Es sind halt zwei einjährige Jungs, die sich hin und wieder austoben müssen. Der Aktivere dabei ist Happy. Er hat richtig Hummeln im Hintern, ist sehr verspielt, aber auch gleichzeitig noch etwas schreckhaft. Hippo dagegen ist etwas zarter, ruhiger und ein absoluter Kampfschmuser.

Beide Kater sollten an die frische Luft

Jedoch darf leider nur einer von ihnen Freigang genießen, und zwar Happy. Für Hippo wäre es aufgrund seiner Sehbehinderung einfach zu gefährlich. Daher wäre ein optimaler Kompromiss: Ein katzensicherer eingezäunter Garten. So können dann beide gemeinsam die frische Luft genießen und herumtoben.

Die tragische Geschichte der beiden Katzenbrüder

Mit etwa fünf Wochen kamen die beiden Katzenbrüder völlig unterernährt und mit Augen voller Eiter in einem Tierheim an. Beide konnten nichts sehen und waren auch sonst gesundheitlich in einem fürchterlichen Zustand. Doch zum Glück wurden die beiden Katzenbabys von einer Pflegerin mit nach Hause genommen und aufgepäppelt. Heute geht es beiden Jungs super gut.

Die Gesundheitsakte von Happy und Hippo

Aufgrund der schlimmen Augenerkrankung, die er als Kitten hatte, verlor Happy das linke Auge. Hippos Augen waren durch die Vereiterung so sehr in Mitleidenschaft gezogen, dass auch seine Sehkraft sehr eingeschränkt ist. Er ist nicht völlig blind. Wahrscheinlich nimmt er Umrisse seiner Umgebung war. Nichtsdestotrotz lassen sich die beiden Kater von ihren Sehschwächen nicht einschränken und trotzen nur so vor Lebensfreude.

Die beiden shelta-Kater Happy und Hippo im abschließenden Kurzcheck:

  • Männlich
  • Alter: 1 Jahr und 5 Monate
  • Rot-weißes Fellkleid
  • Verschmust, anhänglich und eher ruhig
  • Handicap: nur ein Auge und eingeschränkte Sehkraft
  • Sind auf einer Pflegestelle bei 45130 Essen/Ruhr

Möchtest Du diesen beiden verschmusten Katern ein neues Zuhause geben? Dann nimm direkt Kontakt zu Tierhilfe Anubis e.V. auf und lerne die beiden Rotschöpfe kennen: Heimtier Happy und Heimtier Hippo.

Weitere Bilder von Happy und Hippo

shelta Notfalltier: Kater Hippo kann nur sehr schlecht sehen.

shelta Notfalltier: Kater Hippo kann nur sehr schlecht sehen.

shelta Notfalltier: Kater Happy ist sehr verspielt und schmust auch gerne.

shelta Notfalltier: Kater Happy ist sehr verspielt und schmust auch gerne.

shelta Notfalltier: Kater Happy hat nur ein Auge.

shelta Notfalltier: Kater Happy hat nur ein Auge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.