Schnauzensicht: Dotty und schlechtes Wetter

Schnauzensicht-Dotty-Gassigehen bei Regen

Dotty macht Spazierengehen bei Regen keinen Spaß!

Von Dotty, shelta-Team (21)

Hola Leute!

Ich bin gerade total entsetzt. Habt Ihr das gesehen? Letzte Woche wurde hier im shelta-Blog behauptet, Gassigehen bei schlechtem Wetter könne Spaß machen. Ich fasse es nicht. Ich finde das unverantwortlich. Wie kann man solche Fake-News verbreiten? Am Ende glaubt das noch jemand. Am Ende sieht mein Frauchen Lisa das noch. Der versuche ich seit ich bei ihr lebe, klarzumachen, dass Regen weh tut.  

Nein, nein, liebe Freunde und Mitvierbeiner. Lasst Euch nichts einreden. Gegen schlechtes Wetter hilft nur eines: Aufs Sofa, unter die Decke, ankuscheln und nicht mehr rühren. Letzteres ist besonders wichtig, sonst merkt der Regen noch, dass man da ist und findet einen am Ende.

Ich hab zwar auch schon mal gehört, dass es Hunde gibt, die Spaß am Wasser haben, aber ich dachte immer, das sei ein hartnäckiges Gerücht. Und bei schlechtem Wetter ist es ja nicht nur das Wasser von oben, das mich stört, es sind der nasse Boden, der kalte Wind, das Fehlen der Sonne. WER SOLL DABEI SPASS HABEN?

Leider glaubt Lisa auch, dass die Welt bei ein bisschen Regen nicht gleich untergeht. Die schleppt mich echt bei jedem Wetter raus. Und nicht mal eben nur schnell Pipi machen, neeeeein, sie behauptet, wir bräuchten Bewegung. Tzzz… sie vielleicht. Ich bin auf dem Sofa gut aufgehoben. Manchmal glaube ich, die schleppt mich auch noch im Schneesturm vor die Tür. Falls du es noch nicht gehört hast, Lisa. Es gibt da eine Redensart: „Bei dem Wetter jagt man doch keinen Hund vor die Tür.“

Ein bisschen Mitleid hat sie immerhin schon mit mir. Schließlich bin ich klein und am Bauch fast nackt. Winterfell und Unterfell sind Fremdwörter für mich und eine wärmende Fettschicht habe ich auch nicht. Deswegen zieht sie mir wenigstens bei Regen einen Mantel an. Ich finde, damit kommt sie ihrer Fürsorgepflicht bei Weitem noch nicht nach – immerhin werden meine Pfoten und mein Kopf trotzdem nass.

Heute regnet es auch schon wieder. Und ich höre genau, wie Lisa sich im Flur die Schuhe anzieht und den Regenmantel vom Haken nimmt. Ich würde ja gern so tun, als sei ich gar nicht da. Hmm… aber dann geht sie am Ende vielleicht ohne mich raus. Und sie alleine in den Regen lassen? Nein, das kann ich nicht mit meinem Gewissen vereinbaren. Außerdem ist doch bestimmt meine Freundin auch draußen unterwegs. Wenn man zusammen durch die nasse Wiese läuft, ist das vielleicht doch gar nicht mehr sooo schlimm.

Ihr hört von mir, wenn ich wieder getrocknet bin.

Eure Nicht-Allwetter-Dotty

Dotty beim Gassigehen im Regen
Und wie das so ist, wenn ich bei Regen draußen bin, hat mein Frauchen mal aufgenommen:

2 Gedanken zu “Schnauzensicht: Dotty und schlechtes Wetter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.