Zuhause gefunden: Hündin Lady war für ihren neuen Menschen vorbestimmt

Happy End Hündin Lady - Vera Seegers

Hündin Lady hat über shelta ihr Zuhause gefunden. Ein Erfahrungsbericht von Vera S.

Am 15. Februar ist meine Liebe Rudi, der aus der Tötung auf Gran Canaria kam, mit fast 18 Jahren in meinen Armen gestorben. Seit dem habe ich Tagebuch geschrieben, in dem ich alles erzählt habe, was mich bewegt und dabei auch viele Tränen, die einen See füllen könnten, geweint. Weiterlesen

Hitzefalle Auto: Gefahr für Hunde

Hitzefalle Auto - Hund im Auto

Jedes Jahr freuen wir uns auf sommerlich warme Temperaturen. Doch nicht für jeden sind diese immer nur reines Vergnügen: Vor allem das Auto kann zur Hitzefalle werden und ist dann für Hunde – und auch für Kinder – besonders gefährlich. Oft ist Tierhaltern diese Gefahr nicht bewusst oder sie gehen einfach zu sorglos damit um. Daher unser große Bitte: Lasst Eure Vierbeiner im Sommer niemals alleine im Auto! Weiterlesen

Notfalltier des Monats: Pino sucht Liebe

Pino hat schon einiges durchgemacht. Weil er sowohl FIV (Felines Immundefizienz-Virus, auch bekannt als Katzenaids) als auch FeLV (Feline Leukämie-Virus) positiv ist, ist schon die Aussicht auf sein erstes Zuhause geplatzt, denn dort lebten andere, gesunde Katzen. Es folgte eine Zeit im Käfig einer sardischen Tierpension, bis eine Familie Interesse an diesem hübschen Kerl zeigte. Doch dort musste Pino sich mit anderen Tieren arrangieren, das ist nichts für den großen, stolzen Pino. Weiterlesen

Grundgehorsam – das 1×1 der Hundeerziehung

Grundgehorsam - Hundeerziehung (c) pixabay.com

Sitz, Platz, Fuß – Das sind Kommandos, die zum sogenannten Grundgehorsam beim Hund gehören. Obwohl sich das Wort etwas hart anhört, bedeutet es keinesfalls, dass der Vierbeiner nur Befehle ausführen muss. Vielmehr dient eine solide Grunderziehung dazu, die Mensch-Hund-Beziehung verständlicher zu gestalten, damit Ihr Euch als Halter mit Eurem Tier egal wo und in welchen Situationen verständigen könnt. Weiterlesen

Notfalltier des Monats: Blinder Mischlingshund Totti

Die Geschichte von unserem Notfalltier des Monats ist unsagbar traurig. Und leider, oder erschreckenderweise, ist es nur eines von vielen grausamen Schicksalen. Der Mischlingshund Totti wurde verletzt und völlig desorientiert auf der Straße gefunden.

Zum Glück haben die Helfer von proTier e.V. von Tottis Schicksal erfahren und ihn unter ihre Fittiche genommen. Nach vielen Untersuchungen und Röntgenaufnahmen kam heraus, dass Totti Fremdkörper im Inneren hatte: Es waren Unmengen an Projektilen. Scheinbar wurde massiv auf ihn geschossen. Dieser Vorfall musste schon länger zurückliegen, da keine Einschusswunden mehr erkennbar waren. Die Projektile wurden aus seinem Körper entfernt. Die OP hat der Vierbeiner gut überstanden. Leider hatten diese Verletzungen zur Folge, dass Totti auf beiden Augen blind ist. Daher sollte er regelmäßig beim Tierarzt untersucht werden.

Heute lebt der tolle Totti auf einer Pflegestelle und ist ein aufgeschlossener, freundlicher und agiler Hund. Seine Sehbehinderung stört ihn kaum. Ganz im Gegenteil: Er fordert seinen Hundekumpel zum Spielen auf und beschäftigt sich gerne mit seinem Spielzeug.

Es wäre so schön, wenn Totti seine Familie findet, die ihm die Liebe und Geborgenheit gibt, die er braucht. Dass er blind ist, ist kein großes Hindernis. Man sollte ihm die Zeit und Führung geben, um alles kennenzulernen und sich zu orientieren. In neuen Situationen reagiert der Mischling noch etwas unsicher. Es würde ihm daher gut tun, wenn ihn im neuen Zuhause ein souveräner Hund erwarten würde.

Alles in allem, ist Totti ein ganz toller Hund und kann ein ganz normales Hundeleben führen. Wie toll wäre es, wenn er mal endlich etwas Gutes in seinem Leben erfahren würde …

Wenn Du denkst, dass Du genau derjenige bist, den Totti braucht, dann findest Du hier weitere Informationen und die Kontaktdaten zu pro Tier e.V.: Notfalltier Mischlingshund Totti

Wichtiges zu shelta-Hund Totti:

  • Schönes weiß-braunes Fell
  • Alter: 4 Jahre und 3 Monate
  • Besonderheit: Blind, linkes Auge hat starke Trübung
  • Totti befindet sich auf einer Pflegestelle in 45476 Mühlheim

Schnauzensicht: Dotty im Bahnverkehr

 

Von Dotty, shelta-Team (24)

Hola Leute!

Wie kommen Eure Menschen zur Arbeit? Mit dem Auto, der Bahn oder zu Fuß? Wir müssen immer mit dem Auto fahren, weil die kleineren Orte im Taunus nicht so gut angebunden sind. Ich finde das super, weil ich gerne Auto fahre. Mein Frauchen Lisa würde lieber zu Fuß gehen und meint, das sei besser für die Umwelt, aber das wäre viel zu weit. Kürzlich habe ich gelernt, dass ganz viele Menschen auch mit dem Bus oder der Bahn zur Arbeit fahren. In diesen Bahnberufsverkehr bin ich neulich hineingeraten. Lisa hatte einen Termin in Frankfurt und zog es vor, die Bahn zu nehmen. Ich durfte sie begleiten. Wow, aufregend! Hund und Bahnfahrt! Damit hatte ich bislang nur eine kurze Erfahrung gemacht.

Weiterlesen

Haustiere: Hunde an Karneval zu Hause lassen

Während der Karnevalszeit sind Vierbeiner zu Hause besser aufgehoben. © Margaret Buchholz

„Helau“, „Alaaf“, die wohl häufigsten Rufe in der fünften Jahreszeit. Vor allem rund um den Rosenmontag finden vermehrt (große) Karnevalsumzüge statt: Sie sind laut, voll, bunt und manchmal auch schrill. Den Menschen machen sie jede Menge Spaß. Unseren Vierbeinern nicht. Deswegen sollten Hunde an Karneval zu Hause bleiben. Weiterlesen

Schnauzensicht: So hat Dotty ihr Zuhause gefunden

Schnauzensicht_Dotty in der Sonne_shelta

Von Dotty, shelta-Team (23)

Hola Leute!

Ich hatte Euch ja schon mal ganz am Anfang meiner Blogger-Karriere erzählt, dass mich mein Frauchen Lisa auf shelta gefunden hat. Heute möchte ich Euch noch mal berichten, wie das alles so war damals. Zumindest soweit ich mich noch daran erinnere. Weiterlesen

5 gute Gründe, ein Haustier zu haben

Gründe ein Haustier zu haben_Hund und Katze auf dem Sofa

Haustiere begleiten den Menschen schon seit mehreren Tausend Jahren, daher gilt der Hund als das erste Haustier des Menschen. Mit einem Tier holt man sich einen ehrlichen und treuen Begleiter fürs Leben.

Braucht man eine Rechtfertigung, um einem Tier ein neues Zuhause zu geben? Natürlich nicht. Wir haben Euch aber trotzdem mal fünf Gründe aufgelistet, warum Ihr unbedingt ein Haustier haben solltet. Weiterlesen

Schnauzensicht: Dotty und Weihnachten

Von Dotty, shelta-Team (22)

Hola Leute!

Sagt mal, kennt ihr diesen Mann im roten Kostüm, der zurzeit überall auftaucht? Herr Weihnacht heißt der, oder Weihnachtmann oder so ähnlich. Auf jeden Fall finden den alle total super. Ich stehe dem ja etwas vorsichtiger gegenüber. Da kommt jemand in rotem Gewand und weißem Bart und will mein Vertrauen? Weiterlesen