Urlaub mit Haustier: Darauf müssen Sie achten

Hund-im-Urlaub

Möchten Sie Ihr Tier mit auf Reisen nehmen, müssen Sie vor dem Urlaub an einiges denken und im Vorfeld gut recherchieren. Es kommt nämlich sehr stark darauf an, wohin Sie Ihr Tier mitnehmen möchten und ob Sie eine Reise per Auto, Bahn oder Flugzeug planen.

Der Tierarzt ist der erste Weg

Wenn Sie Ihr Haustier mit in den Urlaub nehmen möchten, sollten Sie zunächst einen Tierarzt aufsuchen und Ihr Tier durchchecken lassen. Es ist wichtig, dass Ihr Haustier gesund ist. Außerdem sollten Sie sich darauf einstellen, dass Ihr Tier möglicherweise unruhig wird. Sorgen Sie für eine ruhige und stressfreie Umgebung.

EU-Heimtierausweis für Hunde, Katzen und Frettchen

Besitzen Sie einen Hund, eine Katze oder ein Frettchen, mit dem Sie verreisen möchten, benötigen Sie den EU-Heimtierausweis. Dieser beinhaltet unter anderem die Daten des Tierhalters, das Alter des Tieres und welche Impfungen zuletzt durchgeführt wurden.  Besonders wichtig ist hier die Tollwutimpfung für Ihr Tier, die nach der Grundimmunisierung in der Regel nach ein bis drei Jahren aufgefrischt werden muss. Darüber hinaus wird auch die Nummer des Mikrochips im EU-Heimtierausweis vermerkt, welcher eine eindeutige Identifikation des Tieres zulässt.

Die Kennzeichnung mit einem Transponder ist mittlerweile für alle Tiere Pflicht, die nach dem 3. Juli 2011 geboren wurden. Ihr Tier sollte zudem im Haustierregister von TASSO registriert sein, damit eine Identifikation des Tieres im Verlust- und Auffindefall möglich ist. Die Registrierung bei TASSO ist vollständig kostenlos.

Einfuhrbestimmungen: Überall gleich?

Die Einfuhrbestimmungen sind in jedem Land anders – das gilt auch für Reisen innerhalb der EU. Sie sollten aus diesem Grund gut recherchieren, welches Land welche Einfuhrbestimmungen hat. Wissen Sie das im Vorfeld nicht, kann es Ihnen passieren, dass Ihnen eine Einreise mit Tier verweigert wird. Wenden Sie sich deshalb am besten an das BMELV beziehungsweise den Zoll.

Auf Reisen: Achten Sie auf Ihr Haustier

Erkundigen Sie sich ebenfalls vor Reiseantritt, welche Flug- oder Bahngesellschaften überhaupt Tiere zulassen. Denken Sie außerdem daran, dass es bestimmte Regelungen für die Reise gibt. So dürfen Tiere bis zu einem Körpergewicht von rund sechs Kilogramm in einer Transportbox mit in die Flugkabine. Ähnliches sollten Sie aber auch beachten, wenn Sie mit dem Auto fahren. Führen Sie Ihr Tier unbedingt in einer Box mit, um so für die Sicherheit Ihres Tieres zu sorgen. Nehmen Sie außerdem einen Vorrat an Medikamenten für Ihr Tier mit und suchen Sie bereits vor Reiseantritt die Kontaktdaten eines Tierarztes heraus, der am Urlaubsort ansässig ist.

Des Weiteren sollten Sie Hunde stets an der Leine führen, wenn Sie im Urlaub angekommen sind. Das liegt daran, dass die Tiere durch die ungewohnte Umgebung nervös werden und möglicherweise weglaufen könnten. Packen Sie außerdem frisches Wasser sowie einen Napf für die Fahrt ein und füttern Sie das Tier vier bis sechs Stunden bevor die Reise beginnt. Andernfalls kann es dazu kommen, dass sich das Tier bei der Fahrt übergibt. Denken Sie auch daran, das Tier niemals alleine im heißen Auto zu lassen und fahren Sie am besten nachts oder am frühen Morgen, wenn es draußen noch nicht so heiß ist.

Wenn ihr auch schon euren Liebling mit auf Reise genommen habt, freuen wir uns über eure Tipps und Erfahrungen hier als Kommentar. 

Ein Gedanke zu “Urlaub mit Haustier: Darauf müssen Sie achten

  1. Nach Möglichkeit verbringen wir unseren Urlaub zu Hause, bei und mit den Tieren. Oder wir fahren getrennt in den Urlaub und wenn wir doch mal beide zusammen verreisen, ist bei uns immer einer zu Hause. Wir leben nach dem Montessori Prinzip und sind ein Mehrgenerationen Haus.
    So ist immer einer bei den Tieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.