Wie alt werden Haustiere?

Wie alt werden Haustiere_Senioren Katze

Sind Tierjahre gleich Menschenjahre? (c) Sonja-Kalee/Pixabay

In Deutschland leben etwa 34,3 Millionen Haustiere. Davon sind etwa 13,7 Millionen Katzen und 9,2 Millionen Hunde und 6,1 Millionen Kleintiere. (Quelle: Industrieverband Heimtierbedarf (IHV) e.V.) Tiere sind nicht einfach nur fellige Freunde und Mitbewohner, sondern vollwertige Familienmitglieder, die uns in der Regel viele viele Jahre begleiten. Schon bei der Adoption eines Haustieres spielt das zu erwartende Alter des Tieres oft eine wichtige Rolle: Kann ich ein Tierleben lang die Verantwortung für dieses Tier tragen und wie lange ist das eigentlich?

Wie alt werden Haustiere? Eine Frage, die viele Tierhalter beschäftigt. Daher haben wir zu diesem Thema ein paar Informationen für Euch gesammelt.

Katze

Wer kennt nicht die Redensart, dass Katzen sieben Leben haben, weil sie sich öfter in brenzlige Situationen begeben und diese wie durch ein Wunder unversehrt überstehen? Das stimmt so natürlich nicht. Wie alt eine Katze tatsächlich wird, hängt von vielen Faktoren ab: Zum Beispiel, ob es eine reine Hauskatze oder ein Freigänger ist und wie die Lebensumstände sind. Streift die Katze nicht umher und lebt sie hauptsächlich im Haus, können die Stubentiger 20 Jahre und älter werden. Je nach Katze und Rasse erreichen die Samtpfoten ein durchschnittliches Alter von 14-16 Jahren.

Die älteste bekannte Katze war, zumindest laut Guinness Buch der Rekorde, Creme Puff mit stolzen 38 Jahren.

Ab wann ist eine Katze ein Senior?

Zwar werden Kitten relativ schnell erwachsen, das Altern an sich verläuft bei diesen felligen Freunden jedoch langsamer. Mit etwa 11 Jahren können Katzen als Senioren bezeichnet werden. Das kann man natürlich pauschal nicht auf jede Katze beziehen und hängt, wie auch bei uns Menschen, vom jeweiligen Tier und seinem Befinden ab.

Ältere Katzen schlafen meist viel mehr, können auch unsauber werden und ihre Seh- sowie Hörkraft kann nachlassen.

Hund

Auch bei Hunden ist die Altersfrage nicht einfach zu beantworten. Eines kann man aber festhalten: Hunde werden mit durchschnittlich zwischen 10 und 16 Jahren in der Regel nicht ganz so alt wie Katzen. Auch hier spielen viele Faktoren eine Rolle: Rasse, Größe, äußere Einflüsse, Haltung sowie der Gesundheitszustand.

Schon gewusst? Auch Stress kann bei Tieren das Altern beschleunigen.

Berichten zufolge war der bekannteste älteste Vierbeiner der Welt, Hündin Maggie mit 30 Jahren.

Merke ich, wenn mein tierischer Freund alt wird?

Ja, unabhängig vom Alter gibt es einige Anzeichen, an denen man merkt, dass der Liebling einfach alt wird. Dazu gehören unter anderem: eine ergraute Schnauze, Gelenkbeschwerden, das Tier braucht mehr Ruhe und schläft mehr. Zudem lassen oft die Seh- und Hörkraft nach, oder die Vierbeiner können sich nicht mehr so gut konzentrieren.

Und hier findet Ihr noch 4 Tipps für den Umgang mit älteren Hunden.

Mein Tier in Menschenjahren – Alterstabelle Hund und Katze [Grafik]

Es kursiert immer noch die Meinung, dass ein Menschenjahr gleich 7 Tierjahre sind. Doch diese Berechnung kann nicht pauschal auf jede Katze oder jeden Hund angewandt werden. Denn Haustiere altern anders und werden von vielen Faktoren beeinflusst. Eine grobe Übersicht kann die Tabelle für Tierhalter aber bieten, so kann man sich in etwa orientieren, in welcher Alterszone sich sein tierischer Liebling gerade befindet.

  • Zur Orientierung gibt es diese Alterstabelle für Hunde und Katzen (Quelle: https://anubis-tierbestattungen.de/wie-alt-ist-mein-tier):
Alterstabelle_Hund und Katze_Menschenjahre

Alterstabelle Hund & Katze: Wie alt ist Dein Haustier in Menschenjahren?

Kaninchen

Kaninchen sind sensible Tiere und anfällig für Krankheiten, die sie sehr gut und sehr lange verbergen können. Dennoch können Kaninchen bei guter Pflege, genügend Platz und Auslauf, artgerechter Ernährung bis zu 8-10 Jahre alt werden.

Kaninchen gelten ab sechs Jahren bereits als Senioren. Ihr Altern äußert sich unter anderem daran, dass ihr Fell ergraut, sie die Futteraufnahme und ihre Aktivität vermindern und sie vermehrt Schlafen und Ruhen.

Das solltet Ihr unbedingt bei der Kaninchenhaltung beachten.

Meerschweinchen

Auch die kleinen Meerlis sind tolle Tiere, die durchschnittlich 6-8 Jahre alt werden. Wie immer, bestätigen Ausnahmen die Regel. Die kleinen Tiere können sogar ein Alter von 10 oder gar 15 Jahren erreichen. Das hängt, wie bei fast allen Haustieren, auch von der Haltung, Pflege, ausgewogenen Ernährung sowie genügend Auslauf und Rückzugsmöglichkeiten ab.

Alterserscheinungen bei Meerschweinchen können unter anderem sein: Lichter und struppig werdendes Fell, sie werden langsamer und schlafen vermehrt.

Hier findet Ihr weitere Tipps zur Meerschweinchenhaltung.

Quellen:

2 Gedanken zu “Wie alt werden Haustiere?

  1. Mein Kater Muschutka ist 17,5 Jahre geworden und ich war quasi Geburtshelfer bei ihm. Dis meisten anderen sind ca 13-15 Jahre geworden, ein Kater und eine Katze allerdings haben sich in jungen Jahren überfahren lassen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.