Hund Ahadi ist unser Notfalltier des Monats

Hund Ahadi sucht dringend ein Zuhause Tasso sheltaDer Sarplaninac-Mix Ahadi ist in etwa 3 1/2 Jahre alt und lebt aktuell im Tierheim Tierschutzliga Deutschland e.V. im Raum Cottbus. Ahadi ist sehr schmusebedürftig und zur Zeit der größte Notfall des Tierheims.

Das Tierheim gibt an, dass Ahadi bereits 2013 aus einer tierschutzwidrigen Haltung beschlagnahmt wurde. Dort soll er zusammen mit einem weiteren Hund schutzlos gelebt haben, ohne Wasser und ohne regelmäßiges Futter in einem völlig verdreckten Verschlag im eigenen Kot und Urin.

Ahadi ist blind – maximal ein bisschen hell-dunkel kann er noch sehen. Dies kommt vermutlich daher, dass er in völliger Dunkelheit aufgewachsen ist und sich sein Sehvermögen daher im Welpenalter nicht richtig ausbilden konnte.

Er kommt im Tierheimbetrieb leider sehr schlecht zurecht. Die Lautstärke im Hundehaus macht ihm solche Angst, dass er oft stundenlang regungslos da liegt. Nur im großen Freilauf taut er täglich mehr auf und springt und rennt, wie ein Junghund es in seinem Alter tun sollte.

Ahadi ist ein absoluter Kuschelbär, ein unendlich lieber und gutmütiger Hund, der gerne seine Zuneigung zeigt. Er braucht ein eingezäuntes Grundstück, wo er sich ständig frei bewegen kann und vor allen Dingen liebevolle Menschen – gerne auch mit einem anderen Hund an seiner Seite – , die sich in artgerechte Pflege um ihn kümmern können.

Wer Ahadi dies geben kann, findet hier alle Kontaktinfos.

5 Gedanken zu “Hund Ahadi ist unser Notfalltier des Monats

  1. Hallo zusammen,
    ich habe gerade diesen tollen Hund entdeckt. Habe seit fast 1,5 Jahren eine Hündin aus Rumänien. Sie ist ein Mix aus Hütehund und Collie. Vom Aussehen und der Fellfarbe/Zeichnung könnte sie glatt eine Schwester von Ahadi sein. Sie ist völlig unkompliziert. Bewacht natürlich Haus und Grundstück, auch ihre Menschen. Aber trotzdem nicht schwer zu händeln. Völlig souverän und ich glaube, einfach nur glücklich, endlich ein sicheres zu Hause zu haben. Ein Freund von mir hält einen Kangal. Eine Seele von Tier. Ich denke, wenn man Ahadi eine Chance gibt, wird er es mit viel Liebe danken. Wenn ich zeitlich könnte, würde ich ihn gerne nehmen.

  2. Liebe Rosi,
    ich bin lediglich ein Mitleser und niemand von Tasso oder dem Tierheim, in dem dieser wunderschoene Hund sitzen muss.
    Ich bitte Sie nur, nochmalbzu ueberdenken, dass es sich beim Sarplaninac um eine Herdenschutzhund-Rasse handelt.
    Solche Hunde sollten Freilauf im Garten haben…und Menschen, die hoffentlich wissen, wie ein Herdenschutzhund behandeln werden sollte.
    Es sind wunderschoen, grosse Tiere….aber sie sollten auch in die richtigen Hände.
    Liebe Gruesse,
    Claudia

  3. Hallo, ich möchte wissen ob man ihn hin und wieder für eine befristete Zeit, zum Einkaufen oder Arztbesuch allein lassen kann und ob er sich auch mit Katzen vertragen würde. Ein Grundstück haben wir leider nicht, dafür aber eine einbruchssicher Terrasse. Ich bin nicht berufstätig, das heißt eigentlich immer zu Hause. Ich habe 16 Jahre eine Dackelhündin gehabt. Mein Lebensgefährten geht noch arbeiten. Wir sind beide 60 Jahre jung. Mfg, Rosi Zimmer.

    • Hallo Rosi,
      wie schön, von Dir und Deinen Überlegungen zu hören. Bitte setze dich direkt mit dem Tierheim Tierschutzliga Deutschland e.V. in Verbindung. Wir drücken die Daumen!
      Liebe Grüße
      Dein shelta-Team

    • Liebe Frau Zimmer,
      unser Ahadi braucht neben seiner Familie unbedingt ein frei zugängliches Grundstück. Er hat auf glatten Böden und im Haus Beklemmungen und fühlt sich da einfach auf Dauer nicht wohl. Eine Terrasse wird für ihn nicht ausreichen, denn er ist trotz seiner Behinderung ein richtiger Herdenschutzhund, der aufpasst und Fremde sehr lautstark meldet.
      Herzliche Grüße
      Annett Stange
      Tierheimleitung Tierschutzliga-Dorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.