Notfalltier des Monats: Dreibeiner Tango

shelta Notfalltier_Hund_Tango im Wald_dreibeinig

Wie wäre es mit Tango? Nicht dem Tanz, sondern diesem lebensfrohen Dreibeiner. Die Menschen auf seiner Pflegestelle nennen ihn Charmeur und Herzenshund. Er lebt dort mit anderen Hunden und Katzen zusammen.

Fremden gegenüber ist Tango noch etwas scheu und vorsichtig. Auch bei Besuch zieht er sich erstmal zurück. Er braucht einfach Liebe und ein bisschen Geduld. Tango entscheidet selbst, wann er bereit ist auf Menschen zuzugehen.

Notfalltier_Hund_Tango_dreibeinig

Aber auf der anderen Seite ist Tango eine neugierige Schnauze. Er liebt Spaziergänge, hier sollten die künftigen Halter ihn im Auge behalten, denn hier und da zeigt er draußen noch etwas Scheu und Angst. Da sein linkes Vorderbein fehlt, sollten die Spaziergänge nicht allzu lange sein. Braucht Tango eine Pause, dann lehnt er sich an. Ansonsten liebt es der Dreibeiner zu spielen und in der Sonne zu dösen.

Im Haus folgt er am liebsten seinen Menschen, um zu schauen, was sie gerade so tun und fordert auch mal die eine oder andere Streicheleinheit ein.

Idealerweise sollte sein neues Zuhause ebenerdig sein. Zurzeit bekommt Tango Zusatzfutter für seine Bänder und Gelenke. Es könnte auch sein, dass etwas Physiotherapie notwendig ist. Daher sollten Tangos künftige Menschen Zeit und Geduld mitbringen. Und wenn er einmal sein Herz an seinen Menschen verschenkt hat, dann ist Tango ein toller tierischer Begleiter.

Weitere Infos zu shelta-Notfalltier Hund Tango:

2 Gedanken zu “Notfalltier des Monats: Dreibeiner Tango

  1. Macht weiter so meinen aller größten Respekt vor eurer Arbeit hab meine Bobby auch aus Bulgarien gerettet ich finde super was ihr macht 💪🏻👍🏻👍🏻👍🏻

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.