Wie viel Beschäftigung und Auslastung brauchen Haustiere?

Hund und Katze beschäftigen_Maria Pannenberg

Hin und wieder brauchen auch Haustiere Abwechslung und Beschäftigung. Foto: Maria Pannenberg

Immer wieder hört und liest man, dass es wichtig ist, seine tierischen Lieblinge auszulasten. Doch was bedeutet das eigentlich, warum brauchen Hunde und Katzen artgerechte „Auslastung“? Wobei Auslastung wahrscheinlich das falsche Wort ist. Richtiger wäre zu sagen, dass Hund und Katze hin und wieder Beschäftigung und Abwechslung im Alltag benötigen, damit sie ihren natürlichen und artspezifischen Instinkten folgen können und keine Langeweile aufkommt. Weiterlesen

Notfalltier Katze Gucci hat für ihr neues Zuhause überlebt

Notfalltier Katze Gucci_Anna K.

Katze Gucci wollte noch nicht sterben. Foto: Anna K.

Gucci gehört zu der Art von Notfalltieren, die selten eine Chance auf ein neues Zuhause bekommen: Denn sie ist alt, ziemlich krank und hat keine Chance mehr auf ein langes Leben. Doch die starke Siamdame hat wahrscheinlich nur auf den richtigen Menschen gewartet. Und gefunden. Ihr Frauchen Anna K., die im Tierheim arbeitet, nahm den Stubentiger „zum Sterben“ nach Hause. Doch Gucci war noch lange nicht soweit. Weiterlesen

Tiere mit Handicap: Wenn Hund und Katze taub sind

Wenn Hund und Katze taub sind_shelta Tipps_skeeze-pixabay

Mit tauben Hunde und Katzen kommuniziert man hauptsächlich visuell. Foto: © Skeeze/Pixabay

Der Alltag mit Haustieren, die ein Handicap haben, ist für Mensch und Tier nicht immer leicht. Dennoch gehen Hunde und Katzen mit ihren „Einschränkungen“ wie der Taubheit in der Regel problemlos um, denn oft kennen sie es ja nicht anders. Warum Hund oder Katze taub sind, kann viele unterschiedliche Gründe haben. Zum Beispiel: angeborene oder vererbte Krankheiten, Infektion, altersbedingt.

Was mögliche Anzeichen für Taubheit beim Haustier sein können und wie man als Tierhalter im Alltag am besten damit umgeht, dazu haben wir für Euch ein paar praktische Tipps zusammengestellt. Weiterlesen

Notfalltier Diego hat sein Glück gefunden

Notfalltier Geschichte Katze Diego_Stefanie Lasner

Notfallkatze Diego hatte Glück und durfte bei seinem Menschen einziehen. © Stefanie Lasner

Diego hatte keinen schönen Start ins Leben: Viele Krankheiten und das Leben auf der Straße hätte er fast nicht überlebt. Doch die Menschen gaben die Hoffnung nicht auf. Jetzt ist Diego ein typisch frecher Kater. Sein Frauchen Stefanie L. erzählt uns seine Notfalltier-Geschichte.

Diego wurde mit fünf Monaten in einer spanischen Katzenkolonie entdeckt. Er hatte Katzenräude, Herpesviren und Katzenschnupfen. Er war fast tot. Tierschützer haben die Hoffnung nicht aufgegeben und ihn gerettet. Weiterlesen

Happy End: Katze Lucci und Hündin Sony haben ihren Menschen gefunden

sheltaHappyEndLucciundSony_Elke

Katze Lucci und Hündin Sony haben über shelta eine neue Chance auf ein tolles Leben bekommen. Ihr Mensch Elke erzählt uns, wie sie zusammenfanden und warum es trotz anfänglichen Schwierigkeiten mit Sony, die beste Entscheidung war, auch einem Notfalltier ein neues Zuhause zu geben.

Hallo liebes Tasso shelta-Team,

ich bin sehr glücklich mit meinen beiden Fellnasen. Lucci und Sony sind beide von TASSO shelta. Meine Katze Lucci lebt seit 7 Jahren bei mir, weil meine Hündin (auch aus dem Tierschutz) gestorben war und ich eine Katze wollte, weil ich noch berufstätig war. Weiterlesen

Notfalltier des Monats: Zierliche Katze Viva mit chronischem Schnupfen

shelta-Notfalltier-Katze-Viva

Als Katzenbabies wurden Viva und ihre Geschwister einfach ausgesetzt. Doch das Schicksal hatte einen anderen Plan: Die drei Miezen wurden gerettet und sind zu tollen und hübschen Katzen herangewachsen.

Die junge Katze Viva ist zierlich und klein. Am liebsten schlummert sie auf der Schulter ihres Menschen. Sie ist also eine ganz sanfte und liebe Samtpfote. Auf der anderen Seite ist Viva auch sehr verspielt. Daher wäre ein passender Katzenkumpel sehr wichtig für sie, der nicht zu wild ist. Dann können die beiden auf dem sicheren Balkon, das Treiben draußen beobachten. Weiterlesen

Katzenverhalten: Können Katzen schwimmen?

Nicht alle Katzen sind wasserscheu. Foto: (c) MIH83/Pixabay

Nicht alle Katzen sind wasserscheu. Foto: (c) MIH83/Pixabay

Eigentlich sind viele Katzen sehr mutige Tiere. Sie erkunden tapfer die Welt, stellen sich Gefahren, springen aus hohen Höhen. Doch wenn sie Wasser sehen, machen die meisten Katzen einen großen Bogen. Doch warum ist das eigentlich so? Und können Katzen überhaupt schwimmen? Weiterlesen

Wenn Katzen alt werden – Tipps für das Zusammenleben mit älteren Samtpfoten

Wenn Katzen alt werden-schwarze Seniorkatze (c)Mary Pahlke_Pixabay

Ältere Katzen werden in der Regel ruhiger und suchen mehr Kontakt zum Menschen. Schwarz-weiße Katze liegt entspannt. (c) Mary Pahlke/Pixabay

Das Altern gehört zum Leben einfach dazu, so werden auch unsere geliebten Katzen mit der Zeit älter. Was an sich doch auch ganz schön ist, denn auch unsere Samtpfoten verändern sich im Alter. So lernen wir noch einmal eine ganz neue Seite von ihnen kennen. Es heißt, sie werden schmusiger, ruhiger und suchen mehr die menschliche Nähe. Wahrscheinlich trifft das nicht auf jede Katze zu, aber einige suchen bestimmt mehr Nähe im Alter.

Doch dann gibt es leider auch die andere Seite: Mit dem Alter kommen die Wehwehchen und der Körper ist nicht mehr so fit. Was verändert sich, wenn Katzen alt werden? Wie können wir unsere älteren Samtpfoten unterstützen? Ein paar Tipps haben wir für Euch zusammengetragen. Weiterlesen

Katze zugelaufen: Wie verhalte ich mich?

Oftmals kommt es vor, dass Katzen vor dem eigenen Zuhause „gefunden“ werden oder vermeintlich jemandem zulaufen. Dies kann eine Situation sein, in welcher die Katze Hilfe benötigt oder auch nicht. Viele Freigänger lieben es, auch durch ein größeres Revier zu stromern und verweilen dabei auch einmal an ihnen angenehmen Plätzen. Es gilt also immer genau abzuwägen, ob Dir eine Katze wirklich zugelaufen ist oder ob diese einfach nur ihren Spaziergang macht. Weiterlesen

Notfalltiere des Monats: Katzen-Duo Hope und Peggy

shelta Notfalltiere_Katzen_Hope und Peggy

Zwei Samtpfoten, die ohne einander nicht können und die man auf keinen Fall trennen darf: Hope und Peggy. Das Schicksal hat die beiden Tierschutzkatzen bei Mimmis Katzenhilfe vereint.

Der Kater Hope ist nach einem Autounfall leider gelähmt. Er kann sich aber trotzdem gut fortbewegen, denn er setzt seine Beine ein bisschen ein. Leider ist er inkontinent, trägt aber problemlos Windeln. Er ist ein ganz toller und menschenfreundlicher Kater. Weiterlesen