Schnauzensicht: Spielst du gerne?

Tierschutzhund-Dotty-beim-Spielen_Leckerliball_TASSO

Von Dotty, shelta-Team

Hola Leute,

wie spielt ihr eigentlich? Erzählt doch mal? Ich hab es ja nicht so mit dem Spielen. Zumindest dachte ich das die ersten Jahre meines Lebens. Erst nachdem ich bei Lisa eingezogen bin und zum Bürohund bei TASSO wurde, habe ich erkannt, dass das Spielen auch mal Spaß machen kann.

Weiterlesen

Schnauzensicht: Was sind eure Hitzetipps?

Schnauzensicht_Hund Dotty liegt auf dem Balkon

Von Dotty, shelta-Team

Hola Leute,

wow. Ist euch auch so heiß? Vielleicht erinnert ihr euch ja noch, dass ich vor einigen Jahren mal erzählt habe, wie sehr ich die Sonne liebe und dass mir die Hitze gaaaar nichts ausmacht. Nun, entweder ist es heißer geworden seit dem oder ich bin empfindlicher geworden. Denn dieses Jahr müssen wir wirklich schon auf unseren normalen Spazierrunden Wasser mitnehmen, statt wie früher nur bei langen Wanderungen. Letztes Jahr war ich im Sommer noch mit Lisa beim Joggen und hab unterwegs das angebotene Wasser verschmäht. Sie behauptet, dass das jetzt nicht mehr geht, liege am Alter (Ich bin jetzt sieben). Pah! Ich glaube, die Sommer sind einfach heißer geworden. Was meint ihr? Weiterlesen

Schnauzensicht: Hunde nach Corona-Zeit – jetzt das Alleinebleiben trainieren

Dotty im Homeoffice_nach Corona-Zeit vorbereiten

von Dotty, shelta-Team

Hola Leute!

Wow, was sind das denn für komische Zeiten? Irgendwie sind die Menschen plötzlich total verändert. Das fing ungefähr im März an, von einem auf den anderen Tag sind wir nicht mehr ins Büro gefahren? Ich bin doch eigentlich professionelle Senior-Büroschnauze bei TASSO und schwupps war ich meinen Job los. Stattdessen sind wir voll oft zu Hause und nicht mehr so viel unterwegs. Lisa ist jetzt auch den ganzen Tag da. Die arbeitet aber trotzdem. Nur eben vom Wohnzimmer aus. Offenbar geht das ganz vielen Hunden und ihren Menschen so. Die Bürohunde sind mit ihren Zweibeinern zu Hause und die Hunde, die sonst manchmal zeitweise alleine zu Hause waren, haben gar keine sturmfreie Bude mehr. Weiterlesen

Schnauzensicht: Dotty ist schlecht

shelta-Schnauzensicht_Hund Dotty ist schlecht

Von Dotty, shelta-Team

Hola Leute,

ich melde mich heute vom Krankenlager. Na ja, eigentlich bin ich schon fast wieder fit, aber ich genieße noch die Pflege und extra Liebe meiner Menschen. Was los war, fragt Ihr? Nun, ich hab ein paar echt anstrengende Tage hinter mir. Der Magen und so. Ihr kennt das wahrscheinlich. Ist bei Hunden ja wohl die häufigste Erkrankung. Was der Grund ist? Keine Ahnung. Ich glaub ja, dass eins meiner Leckerlis schlecht war. Lisa fürchtet, dass ich mal wieder irgendwas gefressen habe, was nicht für mich gedacht war. Weiterlesen

Schnauzensicht: Joggen – sportlich unterwegs

shelta Schnauzensicht_Dotty geht Joggen

Von Dotty, shelta-Team

Hola Leute,

heute geht es sportlich zu. Habt Ihr auch Menschen, die dieses Joggen betreiben? Meine Lisa ist so eine. Zum Glück macht sie das aber nur bei gutem Wetter, mir bleibt es also erspart, durch Schnee und Regen zu hüpfen, nur weil sie meint, etwas für ihre Fitness tun zu müssen. Ich verstehe das sowieso nicht so ganz: Während Lisa glaubt Sport zu machen, finde ich, dass wir endlich mal ein anständiges Tempo auf unserem Spaziergang haben. Aber scheinbar hat das was mit der Anzahl der Pfoten zu tun. Weiterlesen

Schnauzensicht: Tierisches Silvester

Schnauzensicht_Silvester_Dotty

Von Dotty, shelta-Team

Hola Leute,

ich hab gerade gehört, dass bald wieder dieses Silvester ansteht. Hier in der TASSO-Notrufzentrale werden dann jede Menge Zweibeiner benötigt, die all die vielen Anrufe entgegennehmen. Silvester ist bei TASSO nämlich immer Ausnahmezustand. Man hat mir erzählt, dass an keinem anderen Tag im Jahr so viele Tiere verschwinden wie an Silvester. Mich überrascht das kein bisschen. Weiterlesen

Schnauzensicht: Meine Freunde, die Notfalltiere

Schnauzensicht-Hund Dotty sitzt auf der Wiese

Hola Leute!

Habt Ihr schon gesehen? Es ist wieder shelta-Notfalltiermonat. Was das ist, fragt Ihr Euch? Das ist der Monat, in dem meine Kollegen und ich dazu motivieren, auch Tiere aufzunehmen, die auf den ersten Blick vielleicht schwieriger sein könnten. Notfalltiere sind vierbeinige Kollegen, die noch auf der Suche nach einem Zuhause sind und es besonders schwer haben. Das kann daran liegen, dass sie krank sind, ein Handicap haben oder einen ganz besonderen Charakter. Ich finde es total schade, dass sie manchmal als „Tiere zweiter Klasse“ gelten. Dabei sind da echt coole Typen dabei. Weiterlesen

Schnauzensicht: Tierisch (nervige) Hundefreundschaft

Schnauzensicht - Büroschnauzen Dotty und Frieda spielen mit Spielzeug

Von Dotty, shelta-Team

Hola Leute,

kennt Ihr das, wenn ständig jemand an Euch herumzerrt, Euch anleckt, Euch anspringt und Euch einfach nicht in Ruhe lassen kann? Wie ein kleiner Bruder oder eine kleine Schwester. Immer wach, immer aufgedreht, immer spielbereit, immer nervig. Das ist Frieda. Weiterlesen

Schnauzensicht: Dotty wartet auf den Frühling

Schnauzensicht - Hund Dotty wartet auf den Frühling

Von Dotty, shelta-Team 

Hola Leute,

es ist mal wieder Zeit für klare Worte. Vielleicht könnt ihr mir ja erklären, was hier los ist. Ich bin nun bald seit zwei Jahren in Deutschland. Im Juli 2016 durfte ich auf meine Pflegestelle ziehen. Damals war mein erster Eindruck ganz gut. Aber das täuschte scheinbar. Mittlerweile glaube ich fast, dass man mich damals nur gnädig stimmen wollte, um mir die Eingewöhnung leichter zu machen. Damals war es nämlich warm und sonnig. Genau mein Wohlfühlwetter. Seit Monaten schon habe ich davon aber nichts mehr gesehen. Mein Frauchen Lisa behauptet zwar, dass es bald besser wird, aber so langsam zweifele ich daran. Regen, Regen, Schnee, Matsch, Nässe, Kälte… Immerzu. Es REICHT!!! Ich bin ein Sonnenhund, kein Schlammbärchen! Es ist Frühling. Angeblich scheint da die Sonne. Angeblich wachsen da Pflanzen und es wird warm. Ich habe davon noch nichts gesehen. Letzte Woche hat es sogar noch kräftig geschneit. Weiterlesen

Schnauzensicht: Dotty im Bahnverkehr

 

Von Dotty, shelta-Team 

Hola Leute!

Wie kommen Eure Menschen zur Arbeit? Mit dem Auto, der Bahn oder zu Fuß? Wir müssen immer mit dem Auto fahren, weil die kleineren Orte im Taunus nicht so gut angebunden sind. Ich finde das super, weil ich gerne Auto fahre. Mein Frauchen Lisa würde lieber zu Fuß gehen und meint, das sei besser für die Umwelt, aber das wäre viel zu weit. Kürzlich habe ich gelernt, dass ganz viele Menschen auch mit dem Bus oder der Bahn zur Arbeit fahren. In diesen Bahnberufsverkehr bin ich neulich hineingeraten. Lisa hatte einen Termin in Frankfurt und zog es vor, die Bahn zu nehmen. Ich durfte sie begleiten. Wow, aufregend! Hund und Bahnfahrt! Damit hatte ich bislang nur eine kurze Erfahrung gemacht.

Weiterlesen