Notfalltier des Monats: Zwei blinde Katzenschwestern

Notfalltier des Monats_Kassandra und Kassiophaia_Katze auf der Wiese

Zwei Katzenschwestern, die (hoffentlich) nichts auseinander bringt, suchen gemeinsam ihr Zuhause zum Wohlfühlen. Kassandra und Kassiophaia, so ungewöhnlich ihre Namen sind, so besonders sind auch die beiden Miezen.

Durch einen schrecklichen Katzenschnupfen haben die beiden ihr Augenlicht verloren. Zwar sind sie jetzt blind, müssen aber zum Glück keine Schmerzen mehr ertragen. Dass sie nichts mehr sehen, stört die beiden rot-weißen Katzenschwestern überhaupt nicht. In ihrer gewohnten Umgebung toben und spielen sie umher und lassen sich von nichts aufhalten, auch nicht von Hunden und anderen Katzen.

Mit der jetzigen Pflegemama zu kuscheln und dabei genüsslich schnurren, gehört selbstverständlich zum täglichen Programm.

Notfalltier des Monats_Kassandra und Kassiophaia_Katze Gesicht

Welches Zuhause würde zu den beiden passen? Ein katzensicherer Freigang würde ihr Paradies abrunden. Kassandra und Kassiophaia sind gerne draußen und genießen am liebsten den Wind und die Sonne.

Es sind tolle und „normale“ Stubentiger, die keine spezielle Pflege benötigen. Außer Kassandra: Sie leidet an einer Art Epilepsie und benötigt zweimal am Tag Tabletten. Darauf müsste ihr künftiger Mensch achten.

Wenn Du den richtigen Platz für diese zwei Katzen hast, dann findest Du im Online-Tierheim shelta weitere Informationen. Dort gibt’s auch die Kontaktdaten ihrer Pflegemama: Kassandra und Kassiophaia

Weiteres zu shelta-Katzen Kassandra und Kassiophaia:

  • Alter: 2 Jahre, 6 Monate
  • Besonderheit: beide blind. Kassandra benötigt täglich Tabletten.
  • Die Katzen befinden sich auf einer Pflegestelle in 19205 Rosenow.
  • Die beiden sollen auf jeden Fall zusammenbleiben.

 

Ein Gedanke zu “Notfalltier des Monats: Zwei blinde Katzenschwestern

  1. Pingback: Tier(e) der Woche – Nordhessen-Journal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.