Mischlingshund – Welche Rasse steckt drin?

Die meisten Mischlinge kommen aus dem Tierschutz. Was sie erlebt haben und woher sie ursprünglich kommen, ist häufig unbekannt. Auch wenn wir nie erfahren werden, wie das Leben unserer Tierschutzhunde früher genau aussah, kommt es darauf am Ende nicht an. Wichtig ist, dass Tier und Mensch zueinander passen und der Vierbeiner sich in seinem Zuhause wohlfühlt. Und dennoch sind viele Hundehalter neugierig, welche Rasse sich in ihrem Mischling verbirgt. Du sicherlich auch.

Auch bei TASSO sind viele unserer Büroschnauzen Mischlinge, die uns immer wieder mit ihrem Wesen überraschen. Unbewusst fragen wir uns doch oft, welche Rasse denn in ihnen stecken könnte. Am 31. Juli wird der „Tag des Mischlingshundes“ gefeiert und wir feiern natürlich mit.

Deswegen stellen wir hier einige TASSO-Büroschnauzen vor. Rate doch mit und kommentiere unter dem Beitrag. Was denkst du, welche Rassen könnten in den jeweiligen Vierbeiner stecken?

Welche Rasse steckt drin?

Klick auf einen Vierbeiner, dann werden dir die Infos größer angezeigt.

#MeinSuperMischling

Feier den „Tag des Mischlingshundes“ mit uns. Bist du auch auf Instagram unterwegs? Dann poste in deiner Story ein Bild deines Mischlings. Verlinke uns mit @tassoev und/oder nutze den Hashtag #MeinSuperMischling. Wir teilen dein Bild dann gerne in der TASSO-Instagram-Story.

22 Gedanken zu “Mischlingshund – Welche Rasse steckt drin?

  1. Ich habe meinen Justin (vorher Yin) direkt aus
    Nähe Sevilla, soll mit seinem weissen Bruder erst nach 2,5J
    eingefangen worden sein. Mutter gefangen und vermittelt !!!
    ?? Justin 4J, jetzt 1J bei mir, konnte nichts, hat aber von meinem
    Mischlings-Pinscher inzwischen fast alles gelernt, obwohl Leinenzwang laufen beide außerhalb des Ortes frei und hören sehr gut. Bisher hat ihn nur ein Rassehund angefallen und Stückchen Fell aus Hinterbein gebissen. Hat allerdings auc manchmal seine Mucken, aber wer hat die nicht. Vertragen sich mit meinem Kater aus Spanien sehr gut. mfG Pauly

  2. Unsere Kala stammt ebenfalls aus Kroatien und sieht „Basti“
    sehr ähnlich. Sie jagd gerne Mäuse und Katzen, liebt es ebenfalls gekrault zu werden und ist im Haus eine ganz liebe und entspannte Hündin. Der Tierarzt meinte, es wäre ein Jahdhund drin.

  3. da ich zwei Katzen habe, würde Izzy super dazu passen, wenn ich Platz und Zeit hatte., was ich leider nicht habe. Wir hatten früher immer Hunde und Katzen gehabt, was wunderbar klappte, allerdings mit viel Platz, vielen Kindern und einer Mutter, die immer zu Hause war. Izzy erinnert mich auch an unseren ersten Hund Struppi.
    Die Rassenzuhörigkeit könnte ich nicht bestimmen. Außerdem ist dies für mich unwichtig, da der Charakter stimmen muss.

    • Natürlich ist der Charakter wichtiger als die Rasse. Aber unsere Büroschnauzen haben bereits ein ganz tolles Zuhause und manchmal fragt man sich einfach, was dahintersteckt. Alles Gute.

  4. Hallo, mein Frauchen und mein Herrchen tippen, dass ich irgendwie eine Mischung aus Labbi und Setter bin. Was nicht zu diesen beiden Rassen passt, ist, dass ich Wasser ganz und gar nicht mag. Wenn ich schnell laufe, und das mache ich gerne, merkt man, dass irgendwie auch ein Windhund in meiner Ahnentafel zu finden ist. Da ich aus Rumänien komme, wissen meine Menschen das nicht so genau.

  5. Allesamt schöne Schnauzen.
    Bei Izzy tippe ich (wegen der Ohren und der Rute) auf die „Beteiligung“ einer Schäferhundart.
    Bei Pani und Nika scheinen unter anderem Labbis mit im Spiel gewesen zu sein?
    In unserem „kleinen“ Spanier (62 cm, 32 Kg) vermuten wir die Beteiligung einer Dogge und einer Windhundart. Ein echter Kumpel.

    • Auf jeden Fall. Meine Hündin Toffee kommt aus Bosnien Herzegowina, sieht genau so aus und hat die Eigenschaften eines kroatischen Schäferhundes.

    • Unsere Becca sieht fast genauso aus , hat nur weiße Flecken auf der Brust und die Nase ist auch weiß. Wir vermuten dass bei uns kroatischer Schäferhund und Spitz sich gemischt haben . Benimmt sich manchmal auch so

    • Basti hat große Ähnlichkeit mit meiner Hündin, bei der ich auf einen „Rumänischer Rabenhirtenhund“ („Ciobănesc Românesc Corb“) tippe. Diese Rasse ist aber, soviel ich weiß, noch nicht anerkannt.

      • T`schuldigung, ich bezog mich auf den Kommentar von Angelina, daß bei Basti auf jeden Fall ein kroatischer Schäferhund drinsteckt:

  6. Mein „Shepsky“ (Schäferhund/Husky) ist eine Schönheit und wir sind sehr glücklich miteinander. Früher hatte ich 3 Tervueren, die alle tolle Hunde waren. Aus Altersgründen habe ich mich nun zu einem „gebrauchten“ Hund entschieden.
    Nun habe ich meinen „Sellenhund gefunden.

  7. Unsere Luna, genannt Maus ist 8 Jahre. Sie ist seit 2 Jahre bei uns, man wollte sie los werden. Sie ist ein Mischling aus Rauhaardackel und Rehpinscher, klug chillig, mag schmusen mit Fraule und Herrle. Ein bisschen ängstlich, wachsam Katzen sind ihr Wurscht. Geht gerne mit Herrle in den Wald, das hat sie ihre größte freud, ein echter Schatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.